Drucken

Fachbetrieb für innovatives Wohnen - Angebot für Kooperationen

Beginn:
keine Angabe
Ende:
keine Angabe
zuletzt aktualisiert:
12. Jan 2017
Kurs-Nr.:
17InWo
Ort:
Iserlohn
Gruppe:
BAUEN UND WOHNEN

Beschreibung

2-Tages-Seminar
"Fachbetrieb für innovatives Wohnen" - Angebot für Kooperationen

Umfassende Wohnraumanpassungsmaßnahmen erfordern eine gute, vorausschauende Planung und Koordination, insbesondere dann, wenn sie bei älteren Menschen durchgeführt werden. Immerhin ist die "Generation 50plus" sehr anspruchsvoll und legt großen Wert auf Komfort und Qualität. Auch bei Baumaßnahmen.

In aller Regel ist bei solchen Projekten nicht nur ein Gewerk beteiligt, sondern eine Reihe von unterschiedlichen Betrieben aus den verschiedensten Bereichen, die zusammenarbeiten müssen. Hier ist ein Koordinator erforderlich, der mögliche Schnittstellen erkennt und dem Kunden so zu einer Wohnraumanpassung aus einer Hand verhelfen kann.

In dieser Schulung erfahren Sie, welche grundsätzlichen Anforderungen bei einer Wohnraumanpassungsmaßnahme gestellt werden und welche Normen und Richtlinien von Bedeutung sein können. Handwerker aus den unterschiedlichsten Bereichen können sich so zum "Fachbetrieb für innovatives Wohnen" qualifizieren.

Ihnen wird im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung deutlich, wie heterogen die Zielgruppe der älteren Menschen ist. Den einen "Senior" gibt es nicht. Folglich gibt es auch nicht nur die eine Lösung für spezifische Probleme. Der "Fachbetrieb für innovatives Wohnen" soll beim Thema Wohnraumanpassung den Überblick haben und ein ganzes Spektrum von Maßnahmen anbieten können – von der Unterstützung durch kleine Hilfsmittel bis hin zu umfassenden Baumaßnahmen.


Inhalte:

Der neue Markt – Sehen Sie, wie sich die Zielgruppe "Generation 50plus" zusammensetzt und wie in diesem Segment weitere Differenzierungen getroffen werden müssen. Abgestimmt auf die verschiedenen Teilmengen sind unterschiedliche Einschränkungen aber auch unterschiedliche Lebensstile zu berücksichtigen.

Wohnen im Alter – Ziel muss sein, dass ältere Menschen so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben können. Das erfordert besondere Maßnahmen innerhalb der Wohnung. Aber auch das Wohnumfeld muss den Anforderungen genügen. Innovatives Wohnen muss im Vordergrund stehen – und das bedeutet mehr als "barrierefrei".

Vorschriften und Planungsempfehlungen – Sie erhalten neben den relevanten Normen und Vorschriften praktische Planungsempfehlungen. Außerdem lernen Sie rechtliche Hintergründe wie das Behindertengleichstellungsgesetz kennen.

Wohnraumgestaltung und -anpassung – Anhand von Fallbeispielen aus der Dauerausstellung und den Musterhäusern der GGT wird die Umsetzung von Planungsempfehlungen innerhalb der Wohnung dargestellt.

Produktkunde – Praxisbeispiele in der Ausstellung der GGT zeigen, wie Sie auch mit kleinen Hilfen große Ergebnisse erzielen können. Es werden Lösungen in ihrer Funktion und Eignung vorgestellt. Hierbei wird großer Wert auf Herstellerneutralität gelegt.

Kostenträger und Finanzierungswege – Die relevanten Leistungen der Pflegeversicherungen werden vorgestellt. Sie erfahren mehr über weitere mögliche Kostenträger wie die KfW.

Zielgruppenorientiertes Marketing – Jede Teilmenge der "Generation 50plus" ist mit anderen Marketinginstrumenten anzusprechen. Und das sind andere, als für die jüngeren Zielgruppen verwendet werden. Nur selten steht der Preis im Vordergrund, vielmehr kann und muss über Service, Leistung und Nutzen verkauft werden – und die dürfen ruhig etwas mehr kosten.


Die Veranstaltungen werden wahlweise als Inhouse-Seminare oder bei der GGT in Iserlohn angeboten. Termine können individuell abgestimmt werden.

Zielgruppe:

Handwerkskooperationen mit unterschiedlichen Gewerken

Der Referent:

- Dipl.-Kfm. Marcus Sauer, Leiter Schulung und Consulting der GGT

Sie erhalten:
  • Umfangreiche Teilnehmerunterlagen
  • Tagungsverpflegung inkl. Mittagessen
  • Personen- und betriebsbezogene Teilnahmezertifikate
  • Kostenloser Zugang zum Internetangebot - www.sanitaerberatung.de der GGT
  • Bezug des Fachmagazins "DAS OPTIMUM" für zwei Jahre
  • Support auch nach der Schulung - die Mitarbeiter der GGT stehen für die Unternehmen auch nach dem Seminar für Fragen zur Verfügung

 

Preis:

Da die Veranstaltung individuell auf die Handwerkerkooperationen abgestimmt wird, erhalten Sie ein persönliches Angebot auf Anfrage.


Kategorie